Frage


Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen. Sollten Sie hier keine Antwort auf Ihre Fragen finden, kontaktieren Sie uns!

 

 Für wen eignet sich das NAWO-Konzept?

Das Konzept „NAWO - Nachbarschaftliches Wohnen nach der Lebensmitte» eignet sich für jene zukünftigen oder jüngeren Seniorinnen und Senioren, Paare oder Alleinstehenden, die bewusst ihre Wohnsituation und Lebensform verändern wollen und die sich mit dem Prinzip der Nachbarschaftshilfe anfreunden können.

 

Kann ich mit NAWO auf einen Altersheimplatz verzichten?

Die Philosophie von NAWO basiert auf Eigeninitiative, Eigenfinanzierung und Eigenverantwortung und soll Menschen ansprechen, die bereit und in der Lage sind, auf einer Ebene von verbindlicher Nachbarschaftshilfe ein internes Netzwerk zu schaffen, das es dem/der Einzelnen ermöglicht, im höheren Alter - mit Unterstützung der üblichen externen Dienste wie Spitex und Mahlzeitendienst - eventuell ganz auf einen Altersheimplatz zu verzichten.

 

Was kann der/die Einzelne von der NAWO-Wohnform erwarten?

Respektierung und Wahrung der Privatspähre und des Anspruchs auf Individualität einerseits, andererseits aber auch Zugehörigkeit, Lebendigkeit, Sicherheit und damit Vermeidung von Vereinsamung im Alter - Hilfe im Notfall genauso wie Unterstützung im Alltag.

 

Was kann der/die Einzelne bei NAWO einbringen?

Reife und Lebenserfahrung, Toleranz, Respekt und Empathie für die Anderen und den Willen zur Gestaltung einer grunsätzlich positiven Ambiance.
Verantwortung für das Funktionieren des Ganzen, je nach individuellen Kompetenzen und Ressourcen.
Kraft und Zeit für Nachbarschaftshilfe innerhalb eines selbstbestimmten Rahmens.
Die Bereitschaft, Mehrheitsentscheide in jedem Fall zu akzeptieren und im Interesse des Ganzen die eigenen Bedürfnisse auch mal zurückzunehmen.

 

Gibt es noch freie Wohnungen?

Im Februar 2011 wurden alle Wohnungen bezogen.